Zurück : Infocenter : Nachricht
"Wie der letzte Penner? – Obdachlos in Deutschland"
hinzugefügt am 03-11-2016 von Melzer // twitter - facebook - xing - google+ - ticker
Eine Dokumentation von ZDFinfo am Sonntag, 6. November 2016 um 20.15 Uhr

In den Großstädten gehören sie zum Straßenbild – Menschen, die in Fußgängerzonen und an Bahnhöfen betteln, Pfandflaschen sammeln oder mit ihrem Hab und Gut durch die Gegend ziehen.

Doch wo und wie leben diese Menschen? Welche Wünsche haben sie? Wie überleben
sie ohne Dach über dem Kopf? Und wie verbringen sie ihre "Freizeit"? "Spiegel TV"-Reporter Thomas Kasper hat sich im Norden, Süden, Osten und Westen Deutschlands auf die Suche gemacht.

Im Norden begegnet er Locke und Moni. Die beiden leben in einem Obdachlosenheim und träumen von ihrer ersten eigenen Wohnung. Im Osten haust Ronny im Zelt unter einer Brücke und freut sich auf seinen 30. Geburtstag. Doch als es so weit ist, geht es ihm schlechter als je zuvor.

Im Süden flüchtet sich ein 81-jähriger, wortgewaltiger Intellektueller in philosophische Diskussionen, um zumindest geistig dem Elend zwischen Abfalleimer und nächtlicher Parkbank zu entfliehen. Im Westen ist ein engagierter Mediziner und Universitätsprofessor an den sozialen Brennpunkten tätig. Dr. Gerhard Trabert, Arzt und Obdachlosenexperte, erklärt gesellschaftliche Zusammenhänge, die helfen, ein Phänomen zu erfassen, das immer rasanter wächst: Obdachlosigkeit in Deutschland.