Zurück : Infocenter : Nachricht
Girls’Day ist unverzichtbarer Baustein - Wirtschaft und Politik unterstützen den Girls’Day
hinzugefügt am 18-01-2011 von Warras // twitter - facebook - xing - google+ - ticker
In zehn Jahren Girls’Day – Mädchen-Zukunftstag haben mehr als eine Million Schülerinnen zukunftsorientierte Berufe erkunden können, in denen Frauen bisher noch unterrepräsentiert sind. Durch die spezifische Ansprache von Mädchen unterstützt der Girls'Day positive Trends in der Berufs- und Studienorientierung und ist hier zu einem unverzichtbaren Baustein geworden.

Auch Unternehmen und Organisationen profitieren: Rund 80 Prozent der Unternehmen, die am Girls’Day – Mädchen-Zukunftstag teilnehmen, tun dies um Personalressourcen für die Zukunft zu erschließen. Hier wird deutlich, dass die Unternehmen und Institutionen zunehmend die Notwendigkeit erkennen, einem drohenden Fachkräftemangel entgegen zu wirken. Das Bewusstsein für die Potenziale, die junge Frauen zu bieten haben, steigt ebenfalls. Je öfter ein Unternehmen am Girls’Day teilnimmt, desto größer ist das Engagement im Unternehmen, Frauen für technische Berufe anzusprechen. Dies zeigen die neuesten Evaluationsergebnisse zum Girls’Day – Mädchen-Zukunftstag, abrufbar unter http://www.girls-day.de.

Die Aktionspartner des Girls’Day rufen gemeinsam zum Mädchen-Zukunftstag am 14. April 2011 auf. Die Partner sind: Bundesministerium für Bildung und Forschung, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Initiative D21, Bundesagentur für Arbeit, Deutscher Gewerkschaftsbund, Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände, Deutscher Industrie und Handelskammertag, Zentralverband des Deutschen Handwerks sowie Bundesverband der Deutschen Industrie.

Die Bundesweite Koordinierungsstelle des Girls'Day – Mädchen-Zukunftstags wird gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) sowie aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union.

http://www.girls-day.de

Pressekontakt
Dipl. Psych. Carmen Ruffer
Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e.V.
Girls’Day – Mädchen-Zukunftstag | Leitung Kommunikation
Wilhelm-Bertelsmann-Str. 10 | 33602 Bielefeld
Telefon: 0521 / 106 7378 | Telefax: 0521 / 106 7377 | eMail: ruffer@girls-day.de

Dipl. Journ. Almuth Reinhardt
Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e.V
Girls’Day – Mädchen-Zukunftstag | Öffentlichkeitsarbeit
Wilhelm-Bertelsmann-Str. 10 | 33602 Bielefeld
Telefon: 0521 / 106 7362 | Telefax: 0521 / 106 7377 | eMail: reinhardt@girls-day.de

Das Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e.V. fördert mit bundesweiten Projekten die verstärkte Nutzung der Potenziale von Frauen zur Gestaltung der Informationsgesellschaft und Technik sowie die Verwirklichung der Chancengleichheit von Frauen und Männern.