Zurück : Detailansicht
Gewaltfreie Kommunikation und Konflikttraining in der Grundschule
hinzugefügt am 25-10-2016 von Frank // twitter - facebook - xing - google+ - ticker

Ort
71263 Weil der Stadt

Termin
17.-18.2.2017

Auch in der Grundschule werden Konflikte häufig gewalttätig ausgetragen. Die Kinder erlernen oft nicht mehr wie sie Konflikte gewaltfrei lösen, Grenzen kennen sie nicht, mit Aggressionen wissen sie nicht umzugehen. Referent Tobias Keller, selbst an einer Schule tätig, hat in der Praxis bewährte Methoden entwickelt, wie die Kinder spielerisch und mit Spaß gewaltfreies Kommunizieren üben gewaltfreie Konfliktbearbeitung erlernen. Auch der Vorbildcharakter von Erwachsenen, der Umgang mit Stars, selbst cool bleiben usw. sind Themen, die mit theaterpädagogischen Mitteln bearbeitet werden.

Die Teilnehmenden erhalten theater- und erlebnispädagogische Methoden und Mittel an die Hand, wie sie zur gewaltfreien Lösung von Konflikten, Aggressionsabbau und kindgerechten Kommunika-tionstechniken kommen.
Ein ernstes Thema wird kreativ und abwechslungsreich angegangen.

Im ständigen Wechsel von theoretischen Inputs, Einzel-, Partner- und Gruppenarbeit wird das Thema bearbeitet. Der Bezug zur aktuellen Praxis spielt eine große Rolle. Ein wesentlicher Bestandteil ist die praktische Anwendung von Erlebnistheater, d.h. die Symbiose aus Theater- und Erlebnispädagogik.


Kontakt
Landesakademie für Jugendbildung
Norbert Frank
frank@jugendbildung.org