Zurück : Detailansicht
Gewaltfreie Kommunikation - Grundlagenseminar
hinzugefügt am 25-10-2016 von Frank // twitter - facebook - xing - google+ - ticker

Ort
71263 Weil der Stadt

Termin
8.-10.2.2017

Wir alle kennen schwierige Gesprächssituationen und Konflikte, in denen wir aus Angst, Unsicherheit oder Wut mit Vorwürfen reagieren. Deshalb sind wir beim nächsten Mal vorsichtig und versuchen beispielsweise eine Auseinandersetzung zu vermeiden, indem wir unseren Ärger hinunterschlucken und damit nicht für uns einstehen.

Mit Hilfe der GFK lernen Sie, zu erkennen, welche Gefühle durch bestimmte Situationen oder Ereig-nisse in uns ausgelöst werden und diese in einer Sprache auszudrücken, die eindeutig und einfühlsam Ihnen selbst und anderen gegenüber ist. So erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, dass Sie verstanden werden und damit auch die Chancen für einen Konsens oder eine Lösung.

Die GFK ist ein effizientes Hilfsmittel, um im Alltag, in der Schule oder im Beruf mehr Klarheit und Verständnis über eigene Anliegen und die der andern zu schaffen. Sie befähigt uns, offen und authentisch im Kontakt mit anderen Menschen zu sein und damit eigene und fremde Grenzen wahr-zunehmen und konstruktiv damit umzugehen.

Sie erhalten einen Überblick der Methoden der GFK und der dahinterliegenden gewaltfreien Grund-haltung. Erleben Sie Empathie am Beispiel von Situationen aus ihrem eigenen Leben und finden Sie heraus, ob und wie die GFK auch Ihr Leben bewusster machen und bereichern kann.
• Kommunikationsmauern und -muster, die in eine Sackgasse führen
• Die vier Schritte in der GFK:
1. Klare Beobachtungen (im Gegensatz zu Urteilen und Kritik)
2. Benennbare Gefühle (im Gegensatz zu Interpretationen)
3. Ursächliche Bedürfnisse/Beweggründe (im Gegensatz zu Strategien)
4. Eindeutige Bitten (im Gegensatz zu Forderungen)



Kontakt
Landesakademie für Jugendbildung
Norbert Frank
frank@jugendbildung.org