Forschungsprojekt für anwenderfreundliche Pflege-Software

hinzugefügt am 15-06-2015 von Warras

Berlin, 15.06.2015. Die steigende Zahl an pflegebedürftigen Personen stellt Pflegedienstleister vor die Herausforderung, ihre Prozesse effizienter zu gestalten. Speziell darauf abgestimmte Branchensoftware kann hierzu einen entscheidenden Beitrag leisten. Da Pflegekräfte in der Regel jedoch keine Computer-Experten sind, müssen diese Programme besonders benutzerfreundlich gestaltet sein.

Den Markt für Pflege-Software dominieren derzeit kleine und mittlere Unternehmen, die zumeist nicht über eigene Fachleute für Fragen der Software-Usability verfügen.

Was wissen die Software-Anbieter für die Pflegebranche über die Nutzerfreundlichkeit von Programmen zur Pflegedokumentation? In welchen Bereichen besteht Unterstützungsbedarf und wo wird Usability bislang nicht ausreichend berücksichtigt? Bis zum 30.07. findet eine bundesweite Onlinebefragung zu dem Thema Einsatz, Wissen und Verwendung von Methoden der Usability in KMUs statt. Alle Software-Hersteller der Pflegebranche sind aufgerufen, an der Befragung teilzunehmen.

Der FINSOZ e.V. – Fachverband der Informationstechnologie in Sozialwirtschaft und Sozialverwaltung führt im Rahmen Projektes „UCARE“ eine Onlinebefragung zum Thema „Potentiale für Usability in klein- und mittelständischen IT-Anbietern für die Pflegebranche“ durch. Dabei soll eruiert werden, welcher Bedarf bei den Software-Herstellern an Usability-Knowhow besteht und welche Potentiale in den Firmen bereits vorhanden sind.

Das Projekt UCARE ist Teil des Förderschwerpunkts „Mittelstand Digital“, der vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) initiiert wurde, um die Entwicklung und breitenwirksame Nutzung von IKT-Anwendungen in klein- und mittelständischen Unternehmen (KMU) und im Handwerk voranzutreiben. Im Rahmen dieses Projektes wird ein Kompetenzzentrum für Usability von Software für die Anbieter von Software für Pflege-Einrichtungen aufgebaut und nachhaltig etabliert. Alle klein- und mittelständische IT-Anbieter für die Pflegebranche erhalten über das Kompetenzzentrum Beratungsdienstleistungen und konkrete Empfehlungen für die Umsetzung von Usability im Unternehmen. Die Ergebnisse der Befragung fließen in den Aufbau des Zentrums ein. Weitere Informationen zu dem Projekt: www.ucare-usability.de.

Ziel des gemeinnützigen Bundesverbandes FINSOZ e.V. ist es, den Wertbeitrag der IT im sozialen Sektor zu steigern.
Weitere Informationen: www.finsoz.de

(c) 2017 NETZ SOZIAL
www.netz-sozial.de