Boys'Day 2012 übertrifft Vorjahr. Qualität der Angebote steigt

hinzugefügt am 09-04-2012 von Warras

Noch zwei Wochen bis zum nächsten bundesweit koordinierten Boys'Day am 26. April, und die angebotenen Veranstaltungen übertreffen bereits das Vorjahresniveau. Nach dem sehr guten Start im vergangenen Jahr, steigt das Interesse und die Beteiligung am Boys'Day in 2012. Die Veranstaltungen zum Boys'Day haben zugenommen, gleichzeitig legen die Betriebe und Organisationen Wert auf intensive Betreuung der Jungen am Aktionstag.

"Es geht beim Boys'Day darum, Jungen die Informationen zu geben und die Erfahrungen machen zu lassen, die ihnen bei ihrer späteren Berufs- und Lebensplanung weiterhelfen", sagt Miguel Diaz, wissenschaftlicher Referent von Boys'Day | Neue Wege für Jungs. "Mit einer möglichst individuellen Betreuung steigt die Qualität der Veranstaltung." In durchschnittlich kleineren Gruppen werden 2012 insgesamt mehr Plätze für Jungen zur Verfügung stehen, als in 2011.

Am 26. April 2012 können Jungen der fünften bis zehnten Schulklassen am Boys'Day - Jungen-Zukunftstag teilnehmen und so in Berufe hineinschnuppern, in denen Männer bisher unterrepräsentiert sind. Zusätzlich stehen den Jungen Angebote zur Identitätsentwicklung und Lebensplanung zur Verfügung. Mit dieser Aktion sollen Jungen faire Chancen für ihre Zukunft eröffnet werden; gleichzeitig können Betriebe potenziellen Nachwuchs gewinnen. Betriebe und Einrichtungen, die sich beteiligen möchten, können ihre Aktionen noch bis zum 25. April auf die Aktionslandkarte im Internet eintragen: www.boys-day.de.

Projektinformation
Der Boys'Day - Jungen-Zukunftstag ist eine Aktion von Neue Wege für Jungs und wird gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) sowie aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds. Der Boys'Day - Jungen-Zukunftstag ist ein Projekt des Kompetenzzentrums Technik-Diversity-Chancengleichheit e.V. und eine Gemeinschaftsaktion von BMFSFJ, Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe, Bundesagentur für Arbeit, Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege, Bundeselternrat, Bundesverband der Freien Berufe, Bundesverband privater Anbieter Sozialer Dienste, Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände, Bundesverband der Deutschen Industrie, Deutscher Berufsverband für Pflegeberufe, Deutsche Krankenhausgesellschaft, Deutscher Städtetag sowie Deutscher Landkreistag.
www.boys-day.de | www.neue-wege-fuer-jungs.de

Der Verein
Das Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e.V. fördert mit bundesweiten Projekten die verstärkte Nutzung der Potenziale von Frauen zur Gestaltung der Informationsgesellschaft und Technik sowie die Verwirklichung der Chancengleichheit von Frauen und Männern.
www.kompetenzz.de

Pressekontakt
Dipl.-Psych. Carmen Ruffer
Leitung Kommunikation
Telefon: 0521 / 106 7378 | E-Mail: ruffer@kompetenzz de

(c) 2017 NETZ SOZIAL
www.netz-sozial.de