Erste Hilfe bei Gewalt: Start Online-Beratung für Jugendliche Gewaltopfer

hinzugefügt am 07-04-2011 von Warras

Immer mehr junge Menschen werden Opfer von Gewalttaten auf der Straße, in Schulen oder in öffentlichen Nahverkehrsmitteln. Kostenlose Unterstützung bietet „Erste Hilfe bei Gewalt“, ein Kooperationsprojekt des Diakonischen Werks Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz e. V. und der DASI Berlin gGmbH. Hier erhalten die Jugendlichen Hilfe durch Beratung, Begleitung durch ehrenamtliche Helfer und Workshops.

Doch scheint die Hürde hoch zu sein, persönlich oder telefonisch die Beratungs- und Unterstützungsangebote in Anspruch zu nehmen. Aus diesem Grunde gibt es jetzt ab sofort zusätzlich zum Internetauftritt www.erste-hilfe-bei-gewalt.de die Online-Beratung.

Die Online-Beratung funktioniert ganz einfach: Die Ratsuchenden klicken - auf der Startseite www.erste-hilfe-bei-gewalt.de - den Button „zur Online-Beratung“ an. Sie legen sich ein Benutzerkonto mit Passwort an und schon können sie ihre Erlebnisse mitteilen und Fragen stellen. Die Antwort kommt innerhalb von 48 Stunden. Falls die Anmeldung mit einer E-Mail-Adresse erfolgt ist, bekommt der Ratsuchende eine Benachrichtigung, sobald die Antwort da ist, ansonsten ist ein erneutes Einloggen erforderlich. So ist eine kontinuierliche Beratung gewährleistet.

Das Angebot steht aber auch Familien, Freunden und Multiplikatoren, wie Lehrer oder Schulsozialarbeiter zur Verfügung. Sie können die Online-Beratung ebenfalls kostenfrei nutzen.

Das Diakonische Werk und das DASI hoffen durch dieses zeitgemäße und niedrigschwellige Angebot die Zugangsmöglichkeiten zu den Jugendlichen zu erhöhen. Alle Angebote sind kostenlos und anonym.

Das Projekt hat eine Bitte: „Helfen Sie uns, unser Angebot bekannt zu machen und junge Menschen darin zu unterstützen, wieder stark zu sein!“

Ansprechpartnerin: Theresa Schulze
E-mail: schulze.t@dwbo.de
Internet: www.erste-hilfe-bei-gewalt.de
Tel.: 030 654 88 197
Fax: 030 654 75 845

Sprechzeiten:
Mo 13.00 - 18.00 Uhr
Di und Do 10.00 - 15.00 Uhr

(c) 2017 NETZ SOZIAL
www.netz-sozial.de